PALLIATIVE NEWS AUGUST 2018
Liebe Leserinnen, liebe Leser
Auch wenn das Wetter gerade Sommerpause macht, so richtig steht der Herbst noch nicht vor der Tür. Dass er aber spannende Themen und Veranstaltungen in Sachen Palliative Care in petto hält, ist bereits jetzt schon abzusehen. So ist beispielsweise am 12. Oktober Welt-Hospiz-und-Palliativ-Care-Tag, der international unter dem Motto «My Care, My Right» steht. Das Anliegen passt durchaus auch auf die Schweiz.

Zwei interessante Veranstaltungen haben wir bereits vorangekündigt, an die wir in diesem Newsletter nochmals erinnern möchten: das Zürcher Fachsymposium Palliative Care im Oktober und unsere Tagung «Patientenverfügung plus» im November. Übrigens bietet auch die Agenda auf unserer Website einen guten Überblick über zahlreiche Veranstaltungen rund um Palliative Care.

Auch in eigener Sache haben etwas zu vermelden: Unseren Newsletter verschicken wir nämlich inmitten von Umzugskisten und Packmaterial. Wir ziehen um! Warum und wohin verraten wir weiter unten.

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Infos in Ihren Netzwerken weiter teilen und wünschen Ihnen einen angenehmen Spätsommer.

Ihr palliative zh+sh-Team
Welt-Hospiz-und-Palliative-Care-Tag
Palliative Care - ein Menschenrecht
«My Care, My Right»: Unter diesem Motto steht der diesjährige Welt-Hospiz-und Palliative-Care-Tag am 12. Oktober. Palliative Care sei ein Menschenrecht, erklärt die World Hospice Palliative Care Alliance (WHPCA) und fordert, dass jeder Mensch bereits dann Zugang zu Palliative Care haben soll, wenn bei ihr oder ihm eine lebensbedrohliche oder lebenslimitierende Krankheit diagnostiziert wird. Und nicht erst am Ende des Lebens. Mit ihrer Kampagne will die WHPCA Regierungen und Politikverantwortliche dafür sensibilisieren, dass Geld für Palliative Care gesprochen werden muss. Auch in der Schweiz braucht es noch viel Aufklärungsarbeit. Entsprechend wollen wir von palliative zh+sh den Welt-Hospiz-und Palliative-Care-Tag für eine Medienkampagne nützen. Auch Aktionen auf unseren Social-Media-Kanälen sind geplant.
palliative zh+sh zieht um
Geschäftsstelle mit neuer Adresse
Ab dem 1. September ist die Geschäftsstelle von palliative zh+sh neu an der Schützengasse in der Nähe des Zürcher Hauptbahnhofs zu finden. Der Umzug ermöglicht uns, Schulungs- und Sitzungsräumlichkeiten innerhalb des Gebäudes mitzubenützen, die wir bislang jeweils anmieten mussten. Dank der Untervermietung der neuen Büros durch Arud Zentrum für Suchtmedizin können wir unsere Mietkosten auch weiterhin sehr tief halten, trotz der attraktiven und zentralen Lage in Zürich.
Unsere neue Adresse lautet: palliative zh+sh, Schützengasse 31, 8001 Zürich, Telefon 044 240 16 20. Per Mail erreichen Sie uns unter info@pallnetz.ch oder redaktion@pallnetz.ch.
Tagung zu Advance Care Planning
Gesundheitliche Vorausplanung mit der Patientenverfügung «plus»
Wenn ein Patient nicht mehr urteilsfähig ist, dann entscheiden Stellvertreter gemäss dessen Willen. Ein wichtiges Instrument dazu ist die sogenannte Patientenverfügung «plus» oder Advance Care Planning (ACP). An der Tagung vom 7. November diskutieren Fachpersonen aus Medizin, Recht und Ethik, was Patienten, Angehörige und Gesundheitsfachpersonen in der Planung und Umsetzung beachten sollten. Die Nachmittagsveranstaltung findet im Raum Zürich statt und wird gemeinsam durch die Paulus Akademie, die Krebsliga Zürich, palliative zh+sh und das Universitätsspital Zürich durchgeführt.
Zürcher Fachsymposium Palliative Care
Sterbefasten - Suizid oder natürlicher Tod?
Am nächsten Zürcher Fachsymposium Palliative Care vom 3. Oktober unter dem Titel «Sterbefasten – freiwilliger Verzicht auf Essen und Trinken» beleuchten verschiedene Referentinnen und Referenten das Sterbefasten aus unterschiedlichen Blickwinkeln und berichten über eigene Erfahrungen (Warteliste).
Spenden
Unsere Angebote lassen sich nur zu einem kleinen Teil durch Mitgliederbeiträge finanzieren. Sie möchten uns unterstützen? Wir sind für jede Spende dankbar. Auch kleine Beiträge helfen uns, unsere Arbeit weiterzuführen.

Herzlichen Dank